Der Beruf des Uhrmachers entwickelte sich im späten Mittelalter aus den Büchsenmachern und Schlossern, deren Meister sich auf die Herstellung von Räderuhren spezialisierten und sich bereits in Zünften organisierten. Die industrielle Produktion begann erst mit den Großuhren, wobei der Vorreiter die Vereinigten Staaten waren. Die erste nachweisliche Produktion wurde durch den Uhrmacher Ely terry durchgeführt, der einen Auftrag über die Herstellung von 4000 Stück erhielt. Für eine schnellere Fertigung und Reparatur entwickelte er Uhrwerke, deren Teile austauschbar waren, was eines der Schlüsselprinzipiemn der industriellen Herstellung darstellt. Nachkomme dieser Uhrwerke ist die Tissot Herrenuhr

Weiterlesen