Hundebett

Jeder Hund braucht einen Ort, an den er sich zurückziehen kann. Obwohl er ein Rudeltier ist, sehnt er sich doch gelegentlich nach Abgeschiedenheit, um zu ruhen, einen kleinen Mittagsschlaf zu halten oder sich in der Nacht geborgen zu fühlen. Ein bequemes Hundebett ist der ideale Ort dafür.

Es ermöglicht dem Hund eine angenehme Nachtruhe und bietet einen komfortablen Stammplatz für sein Rückzugsbedürfnis am Tag. Wer ein Hundebett anschaffen möchte, findet ein weites Spektrum an Maßen und Formen. So lässt sich genau das Passende für jeden Hund finden. Auch die Qualität der neueren Generation von Hundebetten lässt wenig zu wünschen übrig. Robuste Kunststoffe erlauben es problemlos, dass sich lebhaftere Hunde auch einmal austoben können, ohne die Lebensdauer des Betts zu verkürzen.

Wer dagegen einen schon älteren Hund hat, ist gut beraten, wenn er ein erhöhtes Hundebett wählt. Bei diesem liegt die Matratze nicht unmittelbar auf dem kühlen Boden. Auf diese Weise fühlt sich der schwächere Hund, der längere Ruhezeiten wünscht, besonders wohl. Obwohl der wichtigste Faktor das Wohlfühlen des Hundes ist, braucht auch das Auge des Menschen nicht zu leiden. Die vielen Modelle, in denen Hundebetten heute angeboten werden, machen es sicher möglich, für jeden Raum etwas Ansprechendes zu finden. Gerne nehmen die Vierbeiner das angebotene Bett an, um künftig dem Menschen wieder das Fernsehsofa oder den gemütlichen Lesesessel zu überlassen.

Als sehr hilfreich empfinden viele Hundehalter orthopädische Hundebetten, die sich individuell jeweils der Form eines Hundekörpers anpassen können. Ein Tier, das bedingt durch sein Alter oder seiner Größe ein Problem mit der Wirbelsäule hat, erfährt auf diese Weise eine angenehme Entlastung vom Druck des Liegens. Zudem ermöglicht das orthopädische Hundebett eine wohltuende Schonung der Gelenke. Der Effekt lässt sich unmittelbar beobachten: Schließt der vierbeinige Freund entspannt die Augen und schläft genussvoll ein, wird erkennbar, wie sinnvoll ein Hundebett sein kann.