Das Netz bietet eine Fülle von Informationen über einen Ort, eine Firma oder eine Privatperson. Dies hat Vor- und Nachteile, kann aber im Falle von Negativmeldungen und -Kommentaren sehr unangenehme Folgen haben. Gerade in Zeiten der Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist eine schlechte Nachricht die mit der Firma in Verbindung gebracht wird katastrophal. Wer sicher gehen will, dass sein Ruf bzw. der seiner Firma auch im gewünschten positiven Licht erscheint, sollte darum ein Online Reputation Management ins Auge fassen und so nicht seine Außenwahrnehmung dem Zufall überlassen. Die Grundlage eines solchen Managements ist vielleicht eine sehr allgemeine, wenn man so will, philosophische: Niemand ist nur gut oder böse, und wenn man merkt, dass die Berichterstattung und die Kommentare bezüglich einer Person nur negativ sind, zeichnet das doch nur einen Teil der Realität aus- der auch nur von einigen Personen so wahrgenommen wird.

Engel oder Teufel? Man kann die Wahrnehmung gezielt steuern

Bei einem Online Reputation Management geht es im Grunde darum, die in jedem Fall vorhandenen guten Eigenschaften einer Person oder einer Firma zu betonen. Diese zu identifizieren und sie mit Hilfe der diversen Medien und Kanäle auch adäquat zu kommunizieren, das ist die Aufgabe eines solchen Managements. Und gerade in Fällen, wo eine negativ-Publicity auch schwere soziale und finanzielle Folgen haben könnte, ist es dringend anzuraten, dafür so sorgen, dass sich das Blatt sozusagen wendet und die vorhandenen Benefits heraus gestrichen werden. Wie ausgeführt, gibt es immer gute und schlechte Seiten, und es geht darum, die guten heraus zu arbeiten.

Das Netz vergisst nichts? Oh, doch!

Oftmals wird behauptet, dass das Netz nichts vergisst. Diese etwas unheimliche Behauptung kann ein solches Management gut widerlegen. Je geschickter und massierter die guten Nachrichten ins Netz gestellt werden, umso mehr gerät eventuell Negatives in Vergessenheit bzw. wird irgend wann einmal nicht mehr gefunden. Das Netz ist schließlich kein eigenständiges, etwas unheimliches Wesen, sondern etwas, das von Menschen gemacht und gelenkt wird!