Zu den ältesten Gartenhaus nach maß Materialien gehören Holzböden und Dielenböden. Teilweise werden sogar Dielenböden als Unterbau bei Carports verwendet. Holzböden werden auch heute noch sehr gerne besonders in großen Räumen verlegt, in denen die schöne natürliche Maserung gut zur Geltung kommt. Die Vorliebe vieler Menschen für den Dielenboden kommt meist daher, dass dieser Bodenbelag zahlreiche Vorteile besitzt. Neben seiner Langlebigkeit ist er auch sehr robust und pflegeleicht. Die massiven Vollholzbretter, die für den Dielenboden verwendet werden, besitzen allerdings auch Nachteile. Durch ihre zu geringe Formstabilität kann es zu Fugen- und Rissbildung kommen. Deshalb wurden irgendwann zwei- oder mehrschichtige Dielen angefertigt, die die Aufgabe haben, das Verziehen des Bodens zu verhindern. Diese Art der Dielen nennt man Landhausdielen. Sie besitzen zwar die Optik eines Dielenbodens, verfügen aber über einen mehrschichtigen und querverleimten Aufbau und sind dadurch viel formstabiler. In der Regel sind die mehrschichtigen Dielen in drei Schichten aufgebaut, nämlich einer Deckschicht aus der ausgewählten Holzart, einer Mittelschicht und einer Unterschicht, die aus Weichholz besteht.

Die weiteren Vorteile der Landhausdielen

Landhausdielen besitzen gegenüber den Massivholzdielen einige Vorteile. Zum einen sind sie leichter zu verlegen, denn sie können verklebt aber auch schwimmend auf einem ebenen Untergrund verlegt werden. Des Weiteren ist es bei den mehrschichtigen Dielen nur notwendig, dass die sichtbare Schicht aus dem hochwertigen Holz besteht. Alle anderen Schichten können aus nachwachsenden Holzarten bestehen, wodurch hier sogar die Umwelt geschont wird. Doch auch die eigene Gesundheit wird durch den Einsatz der mehrschichtigen Dielen gefördert. Durch die Fähigkeit des Bodens Feuchtigkeit aufzunehmen und abzugeben, entsteht ein sehr gesundes Raumklima. Gerade als Allergiker ist es sehr sinnvoll, zu solch einem Dielenboden zu greifen, denn durch eine spezielle Oberflächenbehandlung ist es möglich, den gesamten Boden vor Staubablagerungen, Schmutz oder Pollen zu schützen.