steak

Das Geheimnis bei der ganzen Steak Geschichte im Ofen lautet: Geduld zeigen. Denn um auf den vollen Geschmack zu kommen, sollte das Steak bei niedrigen Temperaturen in voller Ruhe garen können. Abgesehen von der Ruhe, sollten Sie selbstverständlich mit Fleisch arbeiten, welches von hoher Qualität zeugt. Sie können sich die Fahrerei auch sparen und einfach Steaks online bestellen. Haben Sie diese besorgt, sollte das Fleisch kurz in der Pfanne scharf angebraten werden (ca. eine Minute pro Seite). Während diesem Prozess ziehen sich die Fasern zusammen und der wertvolle Saft wandert nach innen.

Ab in den Backofen!

Heizen Sie Ihren Backofen auf 80 Grad vor und stellen Sie die Steaks samt hitzebeständiger Pfanne in den Ofen. Während es im Ofen ist, arbeitet das Steak daran saftig zu bleiben. Da die Temperatur noch nicht zu hoch ist, gart es durch die Hitze des Saftes langsam weiter. Somit wird Ihr Steak zart und saftig.

Zeit und weitere zu beachtende Schritte

Das Fleisch sollte auf Zimmertemperatur aufgetaut werden. Waschen Sie das Fleisch kurz ab und tupfen Sie es gänzlich trocken, das Würzen heben Sie sich zum Schluss auf. Ihr Backofen sollte ca. 15 Minuten vor dem Back-Gang vorgeheizt werden. Ob das Öl in der Pfanne heiß genug ist, wissen Sie, wenn Sie minimale Wassertröpfchen in das Öl spritzen. Ob es heiß genug ist, hören Sie dann. Steaks wie erwähnt ca. eine Minute pro Seite in der Pfanne anbraten.

Das Wichtigste: Ihr Steak sollte samt Pfanne ca. 45 Minuten im Ofen ruhen (optimale Kerntemperatur 60 Grad). Das Fleisch erledigt dann seinen Job von alleine und das Endresultat und auch die Belohnung für die ganze Ruhe die Sie ihm schenkten, lautet dann: Ein wundervolles, zartes, auf der Zunge zergehendes, eigens erschaffenes Medium Steak.